Spiele der Indianer

Groß-, kleine-, Glücks-, Kinder-, Outdoor- und Feldspiele

>Outdoor- und Feldspiele<

Maiskolbenpfeilspiel

Peteca (Indiaca)

Tschung-Kee

Snow Snake

Double-Ball

Toli-Stickball

>Brettspiele<

 Kolowis Awithlaknannai (Schlangenkampf)

Glücks-/Kinderspiele

Stick-Spiel 1

 

Benötigte Materialien:

4 flache Holzspachtel (wie z.B. hölzerne Eisstiele)
12 Zählstäbchen (Zahnstocher)
Bunt-/Filzstift oder Farbe

 

  1. Markiere je zwei Sticks auf einer Seite mit einem gleichem Zeichen (Kreis, Stern usw.) oder bemale die Fläche mit einer Farbe. Die Rückseiten bleiben leer.
  2. Markiere die anderen zwei Sticks, wie die Ersten, mit einem anderen Zeichen oder anderen Farbe. Die Rückseiten bleibt ebenfalls leer.

 

Es spielen zwei Spieler oder zwei Mannschaften gegeneinander.

Jeder Spieler spielt gegen den, der ihm gegenüber sitzt.

Legt die Zahlstäbchen zwischen die Spieler (Teams).

Man hält die vier Sticks in der Hand und lässt sie auf den Boden fallen.

Zähle deine Punkte und nimm genauso viele Zahlstäbchen an dich.

Wenn die Zahlstäbchen verteilt sind, Werden die Zahlstäbchen dem Gegner weggenommen.

Der erste Spieler (oder Team) der alle 12 Zahlstäbchen besitzt hat gewonnen.

Alle anderen Kobinationen geben = 0 Punkte.

Stick-Spiel 2

 

4 flache Holzspachtel ca. 15-18 cm lang

3 verschiedene wasserfeste Filzstifte oder Farbe und Pinsel (Schwarz, Blau, Rot)

12 besser 24 Zählsteine/Stäbchen/Bohnen

 

3 der Spachtel werden auf einer Seite mit einem Muster bemahlt:

       2 Spachtel mit Zickzackmuster = Blitz

       1 Spachtel mit 4 Punkten und 4 Querstreifen = Himmelsrichtungen

       1 Spachtel mit 6 Punkten und 3 schrägen Linien, hier die Schräglinien

          auch auf die Rückseite malen = Regen

 

Immer 2 sich Gegenübersitzende spielen gegeneinander.

Man hält die Spachtel in der Faust und wirft sie auf den Boden.

Man erhält die gewonnene Anzahl Zählsteine. Jeder spielt solange bis er eine Null würfelt, erst dann kommt der Gegner dran. Sind die Zählsteine verteilt, werden die Zählsteine der Gegner erbeutet. Gewonnen hat wer alle 12 oder 24 Zählsteine hat.

 

„Blitz“  = 1 Punkt

„Regen“ mit Punkten = 3 Punkte

„Himmelsrichtungen“ = 4 Punkte

Fällt „Regen“ mit der Rückseite = Alle Punkte sind ungültig. Der gesamte Wurf zählt 0 Punkte.

 

 

Wee Hee Nah "Enten fangen"

 

Ein Kinderspiel. Vermutlich von den Lakotas. Der Text besteht aus Vokabeln ohne Bedeutungen.

 

Zwei Kinder stehen sich gegenüber. Halten sich an den Händen. Bauen mit  hoch ausgestreckten Armen eine Brücke und bilden so den „Enten Catcher“

Der Rest der Kinder (die Enten) gehen im Kreis, unter der Brücke der „Enten Catcher“ durch.

Dabei singen Sie:

                                   

 Wee hee nah wee hee nah hee nah 
Wee hee nah hee nah

Wee hee nah 
Wee hee nah hee nah
Wee hee nah hee nah

    Hey ho!

 

    Hey ho!

 

Beim letzten „Hey ho!“ lassen die „Enten Catcher“ die „Brücke“ herab und fangen damit

eine „Ente“. Die gefangene Ente tauscht mit einem der „Enten Catcher“. Alles beginnt

wieder von vorne.

Bowl-Spiel

Von einem Besenstiel oder ähnlichem 6 Holzmünzen absägen.                               Mit Kronkorken oder ähnlichem geht es auch.
Große, flache Schüssel oder Kuchenform
48 Zählstäbchen (Zahnstocher oder Steinchen)
Buntstift, Filzstift

 

  1. Zeichne gleiche oder verschiedene Zeichen auf eine Seite jeder Holzmünze,  die gegenüberliegende Seite bleibt immer leer.
  2. Um zu spielen, die Münzen in die Schüssel geben und bis über den Kopf in die Luft schleudern und mit der Schüssel wieder auffangen.
  3. Punkte zählen: Einen Punkt für eine Münze mit einem Zeichen und null Punkte für die leere Seite.

Man kann sich auch auf ein anderes Punktesystem einigen. Z.B das es für eine bestimmte Kombination extra Punkte gibt.

Wer die meisten Zählstäbchen hat, hat gewonnen.

Hüter des Feuers

Benötigte Materialien :

3 kleine Zweige
Augenbinde

4-6 Spieler

 

Wählt einen Spieler aus dem die Augen verbunden werden. Dieser kniet vor den drei Zweigen

Seine Aufgabe ist es das Feuer zu beschützen.

 

Die Spieler kündigen sich, einzeln und nacheinander, mit den Worten an: „Ich komme, um dein Feuer zu stehlen!“

Sie schleichen sich an und versuchen einen oder mehrere der Zweige zu stehlen, ohne vom Hüter des Feuers berührt zu werden.

 

Gelingt es die drei Zweige zu stehlen oder alle Spieler wurden berührt, wird ein Neuer

Hüter des Feuers bestimmt.

Pepple Patterns

 

Pebble Patterns ist ein Memory-Spiel von den Stämmen in den USA.

Benötigt werden 30 unverwechselbare Kieselsteine, in verschiedenen Farben, Größen und Formen, um damit ein Muster legen zu können.

Der erste Spieler legt ein Muster auf den Boden. Die anderen drehen sich solange um.

Der Zweite, oder mehrere Spieler studieren das Muster. Dazu hat man eine festgelegte Zeit zur Verfügung. 1 bis 2 Minuten je nach Schwierigkeit des Musters.

Der erste Spieler zerstört oder bedeckt das Muster.

Dann muss versucht werden, das Muster wieder herzustellen. Dazu hat man bis zu 3 Minuten Zeit.

Das Spiel soll die Gedächtnisleistung trainieren.

Die Muster werden immer komplexer und anspruchsvoller gelegt.

Man kann die Kieselsteine durch Stöckchen, Knöpfe, Münzen oder

Perlen ersetzen oder mischen.